Alle Beiträge von Jannik Huss

Gemeindepokalturnier in Diekholzen

Die Tischtennisabteilung des SV Hildesia Diekholzen richtete am 07. Januar 2023 nach einer mehrjährigen coronabedingten Zwangspause das 44. Diekholzener Gemeindepokalturnier aus. In der Sporthalle der Grundschule konnten die Veranstalter 46 Spieler(innen) begrüßen, die in 6 Konkurrenzen gegeneinander antraten. Teilnahmeberechtigt waren dabei alle Einwohner(innen) sowie aktiven Spieler(innen) der Vereine aus der Gemeinde.

Die begehrtesten Pokale sicherten sich Stefan Lacko (Kategorie Herren, 2. v.l.) und Sabine Bekel (Damen). Im Nachwuchsbereich landeten Thore Bettels (Jugend) und Jarne Schock (Schüler) an der Spitze. Achim Hübner konnte sich wiederum in einem starken Teilnehmerfeld von 14 Personen behaupten und errang den Titel in der Kategorie Hobby. Im Doppel erreichten Stefan Lacko und Artur Kirschner den ersten Platz.

Das Turnier verlief insbesondere dank des vielköpfigen Organisationsteams reibungslos und unnötig lange Spielpausen konnten, vermieden werden. Wenn jemand warten musste, konnte er sich mit den großzügigerweise von Jennifer Tylinski und Artur Kirschner gesponserten Speisen und Getränken stärken. Viele Leute honorierten diesen Service freiwillig mit einer kleinen Spende, sodass die Tischtennisabteilung auch in finanzieller Hinsicht von diesem Event profitieren konnte.        

Gelungener Jahresabschluss

Um das Jahr 2022 für unsere Nachwuchsspieler erfolgreich abzuschließen, hat die Tischtennissparte am 17.12. in der Sporthalle der Grundschule ein Adventsturnier ausgerichtet. Mitspielen durften dabei alle Tischtennisspieler aus unserem Verein, die unter 13 Jahre alt sind. Somit bot sich auch für unsere Hobbyspieler die lang ersehnte Chance, ein erstes Mal Wettkampfluft zu schnuppern.    

Beim Turnier spielten die 8 Teilnehmenden zunächst in zwei Vierergruppen gegeneinander. Die beiden Bestplatzierten aus jeder Gruppe erreichten dabei jeweils das Halbfinale, während die Dritt- und Viertplatzierten in einer Trostrunde gegeneinander antraten. Durch dieses System konnte sichergestellt werden, dass alle Spieler genügend Wettkampfpraxis sammeln.

Sowohl in der Trostrunde als auch in den Finalspielen kamen einige ansehnliche Ballwechsel zustande. Die Spieler kämpften leidenschaftlich und gaben jederzeit ihr Bestes, um gut abzuschneiden. Emotional wurden sie hierbei von ihren Eltern und Großeltern unterstützt, die sich das Geschehen anschauten.

Den verdienten Turniersieg sicherte sich Jan Schendel, der sich im Finale gegen den Zweitplatzierten Johann von Daak durchsetzen konnte. Auf dem dritten Platz landete Niklas Schendel. Er bezwang Jonathan Weingold in einem umkämpften Spiel um Platz 3.            

Auch nach dem Turnier war unser Nachwuchs lange nicht davon abzuhalten, weiter Tischtennis zu spielen. Weder die netterweise von den Eltern zur Verfügung gestellten Speisen noch die ruhige Weihnachtsmusik bewegten die Kinder dazu, sich eine wohlverdiente Pause zu gönnen. Diese Begeisterung ist für unsere Sparte Anlass genug, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken!       

TTVN-Schnuppermobil in Diekholzen

Am 14. November fand in der Sporthalle der Grundschule die Schnuppermobil-Aktion vom TTVN statt. Mit ihr wurde das Ziel verbunden, Kinder für den Tischtennissport zu begeistern und sie als neue Mitglieder für unsere Sparte zu gewinnen. Ein wichtiges Anliegen, da die Nachwuchsarbeit bei uns in den letzten Jahren coronabedingt leider nicht wie gewohnt umgesetzt werden konnte.

Im Rahmen der Aktion konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 2-4 in spielerischer Form erste Erfahrungen mit der Sportart Tischtennis sammeln. Es gab dabei 4 ganz unterschiedliche Stationen in der Halle, die innerhalb einer Schulstunde von allen durchlaufen wurden. Die TTVN-Mitarbeiterin Franziska Knopp (Foto) leitete das Geschehen und sorgte mit ihrem didaktischen Geschick dafür, dass die Kinder mit Begeisterung bei der Sache waren.

Die Früchte des Events lassen sich schon jetzt in unserer Sparte beobachten: Bereits am Abend des 14. Novembers waren beim Jugendtraining einige neue Gesichter anzutreffen. Von ihnen sind auch nach über einem Monat viele noch mit Begeisterung dabei, was ein tolles Zeichen für die Zukunft ist.

Ich möchte mich abschließend bei Herrn Wahlers für die ertragreiche Kooperation mit der Grundschule bedanken. Auch Max Reddmann, Claudia Reddmann und Sabine Bekel gilt mein besonderer Dank, da sie an diesem Tag als Helfer(innen) mitgewirkt haben.