Zahlreiche Medaillen für unsere Talente

Am 17. Februar fand das vierte und letzte Turnier der Hildesheimer Jugendturnierserie statt. Es lockte wieder eine beeindruckende Anzahl von 44 Teilnehmern an und bot eine Vielzahl von aufregenden und sehenswerten Spielen.

Unsere Kids zeigten beeindruckende Leistungen, die deutliche Fortschritte erkennen ließen und Vorfreude auf ihre zukünftigen Erfolge weckten. Diese Verbesserungen spiegelten sich auch in den finalen Platzierungen wider: drei erste und zwei zweite Plätze.

Nachdem das Turnier beendet war und die Rangliste ihren finalen Stand erreichte, wurden die besten Kinder und Jugendlichen der gesamten Serie ausgezeichnet. Wir konnten uns dabei mit insgesamt drei Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen sehr erfolgreich platzieren:

Mädchen U13: Lena Scheerschmidt (Gold), Leia Herbeck (Bronze)

Jungen U13: Henry Schielke (Gold)

Jungen U15: Hannes Josewski (Silber)

Jungen U17: Joschua Zimmermann (Gold), Janis Lemke (Bronze)

Ballschule

Hier geht‘s rund:
Ob werfen, schießen, schlagen, rollen oder dribbeln:
Hier geht es um Koordination und Spaß am Spiel mit allem was rund ist!

MINIBALLSCHULE
Für Kinder zwischen 3 und 5 Jahren
Ansprechperson: Marion Münzberger | 05121 262025
Weitere Informationen: muenzi-marion@web.de
Montags, 16:00 – 17:00 h, Sporthalle Barienrode

Fortschritte, Spiele und jede Menge Spaß

Am 27. und 28.01. stand das erste Trainingswochenende des neuen Jahres auf dem Plan.

Wie seit Jahren üblich, wurde auch dieses Trainingswochenende wieder zusammen mit den Kindern geplant, die auf alle wichtigen Themen Einfluss nehmen konnten. Beim Training ging es diesmal unter anderem um Finten, flaches Spiel und schieben. Hier konnte in kurzer Zeit so mancher Fortschritt erzielt werden, der bei den kommenden Turnieren sehr hilfreich sein würde. Beim Essen fiel die Wahl diesmal wieder auf Pizza von der Steinofenpizzeria aus Hildesheim.

Nach dem Essen stand nach etwas Freispielzeit das erste Spiel des Abends an. Beim „Box Bluff“ ging es darum seinen Gegenspieler gekonnt in die Irre zu führen, um aus zwei Vorgaben die positive für sich zu ergattern. Danach stand das bekannte Werwolf Spiel auf dem Plan, bei dem sich die Kinder in unterschiedlichen Rollen beweisen mussten. Auch die beliebten Aktionen im Dunkeln durften natürlich nicht fehlen und so wurde manche Runde „Blinder Scharfschütze“ gespielt, bevor es nach einem sehr langen Tag ins Bett ging.

Am Sonntag stand nach dem Frühstück und etwas Freispielzeit ein weiteres Spiel auf dem Plan. Bei „Wer lügt besser?“ ging es darum, dass ein Spieler dem anderen einen Gegenstand beschreiben sollte, den dieser andere Spieler nicht sehen konnte. Dabei ist es dem Beschreibenden überlassen, ob er die Wahrheit sagt oder sich etwas ausdenkt. Der andere Spieler durfte dann noch Fragen stellen, um entscheiden zu können, ob der andere die Wahrheit sagt oder lügt. Für den Beschreibenden ging es darum den anderen so zu beeinflussen, dass er eine falsche Antwort gab, um selbst als Gewinner da zu stehen. Wurde er „enttarnt“, gewann wiederum der andere Spieler. Dieses Spiel machte den Kindern so viel Spaß, dass sie es bis zum Abschluss des Trainingswochenendes um 13 Uhr spielten.

Pizzabüffet

Valentinstag, 14.02.24, Pizzabüffet und ein Aperol Spritz bei Kerzenschein und italienischer Musik von Giovanni in der Pizzaria Piccola Italia im Clubhaus Hildesia Diekholzen, In den Sundern 1, ab 18:00 h. Um Voranmeldung wird gebeten unter 0151 / 66056656.

Nachwuchs dominiert Turnier in Empelde

Auch im Jahr 2024 machen unsere jungen Tischtennistalente die Sporthallen Niedersachsens unsicher, um sich mit anderen spielstarken Athleten zu messen. Den Startschuss gaben sie bereits am 6. Januar in Empelde bei Hannover, wo sie beim 62. Pokalturnier des ortsansässigen TuS antraten. Dabei handelt es sich um ein stark besetztes Event mit einem sehr großen Teilnehmerfeld, das über den Bezirk Hannover hinaus bekannt ist. Dementsprechend hingen die Erfolgstrauben für unsere Youngster Jan und Niklas Schendel wie gewohnt hoch. Dennoch war schon zu Beginn des Turnieres klar, dass sie ob ihrer Spielstärke durchaus eine gute Platzierung anvisieren sollten.

Das galt insbesondere für Jan, der sich jedoch in einer enorm ausgeglichenen Gruppe behaupten musste. Sechs von sieben Spielern agierten hier gemäß ihres sogenannten QTTR-Wertes nämlich auf einem fast identischen Spielniveau. Die meisten dieser Sportler waren wie gewohnt mehrere Jahre älter als unser Linkshänder und profitierten im direkten Vergleich daher von Vorteilen bezüglich ihrer Athletik und der Härte ihrer Schläge. Umso bemerkenswerter ist es, dass der Diekholzener insgesamt fünf seiner sechs Einzel für sich entscheiden konnte. Drei dieser Duelle gewann er sogar ohne Satzverlust. Bei den übrigen beiden Siegen musste er über die volle Distanz gehen, was für ihn auf Grund seiner Nervenstärke jedoch kein Problem darstellte. Bemerkenswert war hierbei, mit was für einer großen Bandbreite an unterschiedlichen Schlägen unser Tischtennis-Mozart seine Gegner immer wieder zur Verzweiflung brachte. Insbesondere diese Variabilität bescherte ihm schlussendlich den 2. Platz im Gesamtklassement. Bei einem Teilnehmerfeld mit insgesamt 27 Konkurrenten ist das ein überragendes Abschneiden.

Bei unserem achtjährigen Talent Niklas war demgegenüber im Vorhinein klar, dass er in seinem Teilnehmerfeld nach der Setzliste der Favorit auf den Titelgewinn sein wird. Allein dieser Fakt ist schon bemerkenswert, denn die Alters- und Größenunterschiede zwischen dem jungen Diekholzener und seinen Gegnern waren auffällig groß. Dass er seiner Favoritenrolle dennoch tatsächlich gerecht wurde, ist umso beeindruckender: So gewann der technisch hochversierte Offensivkünstler alle seiner sechs Spiele. Dabei verblüffte er die Anwesenden immer wieder mit dem erfolgreichen Einsetzen ansatzloser Angriffsschläge und dem Zurückspielen unerreichbar geglaubter Bälle. Insgesamt schaffte er es mit dieser Leistung, 21 Mitstreiter hinter sich zu lassen und den ersten Platz in seiner Konkurrenz zu belegen.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Jungs zum Erreichen dieser tollen Erfolge. Macht weiter so!   

Pastabüffet

Am 24.2.24 ab 18 Uhr Pastabüffet all you can eat in der Pizzeria Piccola Italia im Clubhaus Hildesia Diekholzen, In den Sundern 1 für 15 Euro. Giovanni singt für Euch dazu und wer mag darf anschließend selbst mit Karaoke singen. Um Voranmeldung unter 0151/66056656 wird gebeten.

Schüler-Winterturnier ein voller Erfolg

Um das äußerst ereignisreiche Jahr 2023 für unsere Nachwuchsspieler erfolgreich abzuschließen, hat die Tischtennissparte am 30.12. in der Sporthalle der Grundschule ein Winterturnier ausgerichtet. Mitspielen durften dabei alle Tischtennisspieler aus unserem Verein, die unter 13 Jahre alt sind. Da unterschiedliche Spielstärken durch ein Vorgabesystem ausgeglichen wurden, war im Vorhinein klar, dass jeder Teilnehmer eine reelle Chance auf eine gute Platzierung hatte.

Trotz der Abwesenheit mehrerer Spieler nahmen insgesamt dreizehn hochmotivierte Youngster am Winterturnier teil. Diese traten in einer Fünfer- sowie zwei Vierergruppen gegeneinander an. Die beiden Bestplatzierten aus jeder Gruppe erreichten jeweils die Hauptrunde, während sich die Dritt-, Viert- und Fünftplatzierten im Rahmen einer Trostrunde gegenüberstanden. Durch dieses System konnte sichergestellt werden, dass jeder Spieler allerhand Wettkampfpraxis sammelt.

Insbesondere in der Hauptrunde kam es zu sehr umkämpften und ansehnlichen Spielen. Den ersten Platz und damit verbunden den Turniersieg sicherte sich der glänzend aufgelegte Hamza Bayram, der sich im Finale gegen den Zweitplatzierten Lukas Henry Tomm durchsetzen konnte. Auf dem dritten Platz landete Johann von Daak. Er bezwang Johann Aschemann in einem umkämpften Spiel um Platz 3.

Wie die erfolgreichsten Akteure der Hauptrunde konnten sich auch die Bestplatzierten der Trostrunde einen Pokal erspielen, sodass die Spieler auch in diesem Wettbewerb hochmotiviert zu Werke gingen. Am Ende gewann hier Oskar Steinweg ungefährdet vor Luca Krüger und Jonathan Weingold.

Im Anschluss saßen Kinder und Eltern noch bei Speis und Trank zusammen, um das Event gemeinsam abzurunden. Alle Beteiligten waren sich einig, dass das Jahr 2023 an diesem Tag gebührend abgeschlossen wurde und freuen sich schon auf eine Wiederholung des Turniers in zwölf Monaten.

Turnier zum Jahresabschluss

Zum Jahresabschluss hat die Tischtennissparte am letzten Wochenende des Jahres im Erwachsenenbereich ein Doppelturnier veranstaltet. In der Schulturnhalle der Grundschule fanden sich dafür 24 motivierte Damen und Herren zusammen, die an sechs Tischen im Doppel gegeneinander antraten.

Dadurch entstand ein sehr interessantes Bild, da sonst im Tischtennis vorwiegend im Einzel gegeneinander gespielt wird. Statt den üblichen zwölf Sportlern stand nun also die doppelte Spieleranzahl an den Tischen.

Auch der Modus des Turniers war innovativ: So wurden die Paarungen nach jeder gespielten Runde neu gemischt. Es kam deshalb mehrfach dazu, dass Personen unterschiedlichen Geschlechts und abweichender Spielstärke zusammenspielten, was sonst eher selten vorkommt. Spannung und Abwechslung waren damit garantiert.

Nichtsdestotrotz sollten sich nach acht gespielten Durchgängen die üblichen Verdächtigen auf dem Podium wiederfinden. Mit Eddie und Thore Bettels belegten nämlich die besten Spieler unseres Vereins in der Endabrechnung die ersten beiden Ränge des Turniers. Herzlichen Glückwunsch!

Neben dem Sportlichen stand insbesondere das Gesellige im Vordergrund. Nach dem Wettkampf setzten sich also viele Personen noch stundenlang zusammen, um gemeinsam bei Speis und Trank miteinander ins Gespräch zu kommen. Am Ende des Abends waren sich alle einig, dass das erfolgreiche Jahr 2023 der Tischtennissparte mit diesem gemeinsamen Event rundum gelungen abgeschlossen wurde.      

Hildesianer bei den Landesmeisterschaften

Am zweiten Dezemberwochenende standen die Tischtennis-Landesmeisterschaften der Jugend in Helmstedt auf dem Plan. Bei diesem prestigeträchtigen Turnier trafen die 24 besten U11-Spieler aus ganz Niedersachsen zusammen, um sich über zwei Tage hinweg miteinander zu messen. Zu diesen Athleten zählten auch unsere Talente Jan Schendel, Lukas Henry Tomm und Niklas Schendel. Der SV Hildesia war damit in der U11-Konkurrenz so stark vertreten wie kein anderer Verein. Auch wenn die Qualifikation für ein solches Landesturnier schon einen großen Erfolg darstellt, war eines klar: Die Diekholzener waren sehr gut vorbereitet und wollten sich gute Platzierungen erspielen.

Schon am ersten Tag wurden die Jungs den hohen Erwartungen weitgehend gerecht. So gewann Jan in der Gruppenphase mit überzeugenden Leistungen gegen drei seiner fünf Gegner klar. Lediglich die stark aufgelegten Kontrahenten Jan Eilers und Clemens Kühling hatten mit den variablen Schnittschlägen unseres Linkshänders wenig Probleme, sodass dieser zwei Niederlagen einstecken musste. Auch Lukas gewann am ersten Turniertag mit Hilfe seines druckvollen Offensivspiels drei Spiele äußerst souverän. Den favorisierten Talenten Niklas Glasdin und Enno Schypke musste er leider trotz guter Leistung nach jeweils drei Sätzen zum Sieg gratulieren. Der hochveranlagte Niklas hatte demgegenüber in der Gruppenphase einen etwas schwereren Stand. Er schlug sich gegen wesentlich ältere und erfahrenere Spieler dennoch wacker und konnte eines seiner fünf Spiele gewinnen.

Der zweite Turniertag verlief aus Diekholzener Sicht vor allem für Jan zufriedenstellend. Der clevere Linkshänder konnte jedes seiner drei Spiele siegreich gestalten und erreichte damit in der Endabrechnung einen starken neunten Platz. Lukas hingegen gelang in der finalen Turnierphase der Gewinn eines Spiels, womit er die Landesmeisterschaften auf dem 14. Rang beendete. Dafür, dass er in Helmstedt zum ersten Mal bei einem Wettkampf auf Landesebene teilnahm, ist das ein mehr als respektables Abschneiden. Auch Niklas konnte am zweiten Tag ein Duell für sich entscheiden. Er erkämpfte sich somit den 20. Platz. Da er gegen jeden Gegner die Außenseiterrolle einnahm, kann auch er sehr stolz darauf sein, vier Teilnehmer hinter sich gelassen zu haben.

Zusammenfassend lässt sich also erneut festhalten, dass die Talente des SV Hildesia einem hochgestellten Turnier erfolgreich ihren Stempel aufgedrückt haben. Weiter so!

Turnier zum 3. Advent

Am 17.12. stand schon das 3. und vorletzte Turnier der Jugendturnierserie Hildesheim auf dem Plan, welches in Giesen stattfand. Auch dieses litt leider immernoch unter der Krankheitswelle, sah mit 35 Teilnehmern aber schon wieder etwas besser aus.

Das Turnier bot wieder einige schöne Spiele. Besonders hohes Niveau herrschte unter anderem bei dem Spiel von Aarav Sathish vom FSV Sarstedt und Oleksandr Guglia vom VfV Hildesheim. Die beiden boten Leistungen, die man sonst nur bei den älteren Altersklassen zu sehen bekommt und spielten sich damit in die Herzen der Zuschauer.

Da für die abschließende Rangliste nur die besten drei Ergebnisse in die Wertung eingehen, lassen sich bereits ein paar der Endplatzierungen erahnen. Hier sieht es aktuell sehr gut für unsere Kids aus, doch bleibt es spannend, welche Edelmetalle letztendlich ergattert werden können.

Hier nun die Ergebnisse dieses Turniers:

Mädcheneinzel U13: Lena Scheerschmidt (1. Platz), Leia Herbeck (3. Platz)

Jungeneinzel U13: Henry Schielke (1. Platz)

Jungeneinzel U15: Joshua Roth (3. Platz), Hannes Josewski (4. Platz)

Jungeneinzel U17: Joschua Zimmermann (1. Platz)